Hauspost 02 / 2022

Hauspost 02 2022

 

Liebe Wein- Freundinnen und -Freunde

Ab Mai sieht man wieder Roséwein leuchten – in den Gläsern auf den Mittagsterrassen bis abends an Tisch und Tafel. Wir machen ihn zu einem der zentralen Themen dieser Hauspost. Lohnt sich wirklich!
Außerdem widmen wir uns der Weinregion Loire, jener berühmten Heimat der vom Feuerstein geprägten Sauvignon Blancs aus Sancerre oder der Pouilly Fumés. Doch hier zeigen wir, was es darüber hinaus zu entdecken gibt: zum Beispiel die Rebsorte Chenin Blanc, die im Vouvray mit tiefgründigen und langlebigen Weißweinen punktet. Oder der Touraine Rosé von der Domaine des Corbillières (auch ihr Sauvignon Blanc ist ein Klassiker bei uns). Und schließlich ein anspruchsvoller Rotwein aus der Rebsorte Cabernet Franc aus Saumur. Schließlich wird es Zeit, dass die Rotweine der Loire aus dem Schatten der Weißen treten! Alle drei Weine finden Sie in dieser Hauspost – und ebenfalls zur Probe bei uns im Laden.

 

VERANSTALTUNGEN & INFOS

ZEIT FÜR WINZER: Top-Mosel!

Das Weingut Immich-Batterieberg haben wir Ihnen in der letzten Hauspost kurz vorgestellt, ein Weingut der Superlative: ihre Schiefer-Steillagen gehören zu den besten an der Mosel, alle extrem steil – der Namensgeber des Guts etwa, Batterieberg, wurde 1845 mittels Sprengbatterien zur Spitzenlage in die Felswände gesprengt und ist heute noch bestückt mit vielen alten, wurzelechten Reben. Der Betriebsleiter Gernot Kollmann und sein ganzes Team vom Batterieberg haben das Weingut in den vergangenen Jahren mit außerordentlichem Engagement in die Liga der besten Weingüter der Mosel geführt. Stefan Hübner, Vertriebschef vom Weingut Immich-Batterieberg, stellt Ihnen sein Weingut persönlich bei uns vor:
am Freitag, 24. Juni, von 15 – 18 Uhr und Samstag, 25. Juni, von 11 – 15.30 Uhr.
Erleben Sie fantastische Rieslinge mit Schiefer-Charakter, fein geschliffener, anmutiger Frucht. Das müssen Sie erlebt haben! Wir freuen uns auf Sie …

 

Charitiykonzert Lions Club, Tübingen

… in Kooperation mit der Kreissparkasse Tübingen und mit unserer Mitwirkung, präsentieren das BenefizFrühjahrskonzert mit dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg (LPO). Am Mittwoch, 25. Mai, um 20 Uhr, im Sparkassen Carré Tübingen.
Das 35-köpfige Landespolizeiorchester unter Leitung von Dirigent Stefan R. Halder zählt zu einem der renommiertesten Berufsblasorchestern Deutschlands. Immer wieder engagieren sie sich für soziale Zwecke; das hohe professionelle Niveau und die musikalische Bandbreite von Klassik bis Unterhaltung machen dieses Orchester zu einem gefragten Gast bei Musikfestivals und in den Medien. Als besonderen Gastsolisten des Abends begrüßen wir Prof. Tomislav Baynov von der Hochschule für Musik in Trossingen. Für Essen und Trinken ist übrigens gesorgt!
Der Preis pro Person beträgt € 20,- (Jugendliche € 15,-). Einlass ist ab 19 Uhr bei freier Platzwahl.
Der Reinerlös kommt dem Tübinger Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes e.V. zugute. Der Förderverein unterstützt Kinder und Jugendliche mit Diabetes und deren Familien in vielfältiger Weise und ist dabei auf Ihre Spenden angewiesen.
Sparkassen Carré, Mühlbachäckerstraße 2, Tübingen
Tickets & Info:
www.ksktuebingen.de/veranstaltungen oder unter: Bürger- und Verkehrsverein Tübingen Tel. 07071 91360


Weinvielfalt Loire

Zwischen Ost und West, mit unterschiedlichen Klimazonen von kühl-kontinental im Centre-Val de Loire bis atlantisch mild an der Mündung bei Nantes, reicht das ausgedehnteste Weinanbaugebiet Frankreichs.
Da sich auch die Böden voneinander unterscheiden, haben „Loire-Weine“ eine große Variationsbreite. Gemeinsam ist ihnen, dass sie vornehmlich aus nur einer Rebsorte gekeltert werden, auch hier ganz unterschiedlich von Gebiet zu Gebiet (insgesamt sieben): zum Beispiel der Muscadet aus der Melon de Bourgogne-Traube; in Anjou und Saumur prägen Chenin Blanc, Cabernet Franc und Gamay die Weiß- und Rotweine und in der Touraine sind Sauvignon und Pinot Noir die Hauptrebsorten. Die gesamte Anbaufläche beträgt 57.000 Hektar, die auf einer 800 Kilometer langen Weinstraße bereist werden können; sehr empfehlenswert, übrigens, nicht nur wegen der zahlreichen Schlösser, denn die Weinregion Loire ist eines von 10 Anbaugebieten in Europa mit UNESCO Weltkulturerbe-Status. In dieser Hauspost stellen wir Ihnen einen schönen kleinen Loire-Querschnitt vor.

 

Sommer, Sonne, Spargel: Rosé

Vom Aschenputtel zur Prinzessin
Rosé machte die steilste Popularitäts-Karriere bei Weingenießern in den vergangenen Jahren. Nicht nur im Frühjahr und Sommer, sondern das ganze Jahr über wird er jetzt genossen. Früher war Rosé in Expertenkreisen verpönt. Auch weil Rosés oft als Verlegenheitslösungen entstanden, wenn das Traubenmaterial den Ansprüchen für einen guten Rotwein nicht entsprach, etwa bei Hagelschäden. Und entsprechend schmeckten Rosés damals häufig …
Heute dagegen wird ein Weinberg für Roséwein bewusst ausgewählt, hochwertige Trauben verarbeitet und gekonnt ausgebaut. Dabei haben viele deutsche Top-Winzerinnen und Winzer diesen Aufstieg kräftig mitgestaltet. Auch wenn Rosé heute eine eigene Gattung ist: „Augen auf!“ bei der Rosé-Wahl, wenn er mehr als ein Erfrischungsgetränk sein soll.
So starten wir unsere Hauspost-Empfehlungen diesmal außnahmsweise zu Ehren ganz toller Rosés.


 

NEU bei uns Lustaus „Vermut“

Die Wermuts von Emilio Lustau, Jerez (Spanien)
Neben den bedeutenden Sherrys bietet dieses andalusische Traditionshaus seit kurzem auch drei großartige Wermuts an, die wir sogleich begeistert auch in unser Lustau-Sortiment aufgenommen haben.
In Weiß und Rosé wird der Wermut pur, auf Eis oder auch als Longdrink sowie im Cocktail getrunken. Beim roten Wermut wird eine Serviertemperatur von 16° C empfohlen, dann ist er auch zu gebratener Gänse- oder Entenleber, zu Desserts mit dunklen Früchten oder zu Mandelgebäck und Schokolade ein Traum!
Wermut ist ein mit Alkohol aufgespriteter Wein (ähnlich wie Portwein und Sherry) und wird zusätzlich mit „Botanicals“ mazerisiert. Wermutkraut ist dabei die wichtigste Zutat, aber auch Wurzeln, Kräuter, Gewürze oder Fruchtschalen (wie bei Gin).
Der „Vermut White“ aus den Grundweinen Palomino Fino und Moscatel wartet in der Nase mit Noten von Muskat, Enzian, Kamille sowie Salbei, Majoran und Fenchel auf. Am Gaumen kommen ausgeprägte Zitrusfrucht dazu, angenehm nussige Aromen: würzig-herb mit konzentriertem, langem Nachhall.
Der „Vermut Rosé“ aus den Grundweinen Palomino Fino, Moscatel und Tintilla de Rota duftet verführerisch nach Walderdbeeren, Orangenblüten- und Patisseriearomen mit dezent nussigem Hintergrund. Am Gaumen kommt er würzig, mit angenehm feiner Süße an, die ein herrlich seidiges Gefühl hinterlässt.
Der „Vermut Red“ aus den Grundweinen Palomino Fino und Pedro Ximénez betört mit Aromen von Zitrusfrüchten, Orangenschalen, Koriander, Zimt und getrockneten Rosen. Am Gaumen wirkt er dabei angenehm samtig und harmonisch ausgewogen.

 

UNSERE WEIN-EMPFEHLUNGEN: Rosé

1 ABRUZZEN: Der Montepulciano-Rosé

Orsus Rosé Cerasuolo d‘Abruzzo DOC, 2021 Fosso Corno, Roseto degli Abruzzi (Italien)

Wunderbarer Rosé, der in begrenzter Menge aus Montepulciano d’Abruzzo-Trauben hergestellt wird. Liegt in sommerhellem Kirschrot im Glas. Im Duft sehr fein, etwas Himbeeren, rote Johannisbeeren und ein wenig Zitrusschale. Am Gaumen sanft, dennoch trocken, gleichzeitig frisch und fruchtig. Im Finale weiterhin fruchtbetont – und zwar anhaltend. Fosso Corno ist ein relativ junges Weingut, spezialisiert auf die Montepulciano d’Abruzzo-Rebsorte.

Orsus Rosé Cerasuolo d‘Abruzzo DOC, 2021 Fosso Corno, Roseto degli Abruzzi (Italien)


2
PFALZ: Der Saignée-Rosé

Rosé Gutswein trocken, 2021 Weingut Zelt, Laumersheim

Diese feine Cuvée aus den Rebsorten Merlot, Spätburgunder und St. Laurent entsteht im französischen Saignée-Verfahren, dem Saftabzug aus der Rotweinmaische noch vor der Gärung, ohne Pressung. Die kurze Kontaktzeit von Saft und Maische macht diesen lachsfarbenen Rosé saftig frisch, und zudem behält er die facettenreiche Aromatik seiner Rebsorten. Mario Zelt ist die jüngste Entdeckung dieser legendären Pfälzer Gemeinde und bereichert unser Sortiment neu bis hinauf zur Großen (Rotwein-)Lage.

Rosé Gutswein trocken, 2021 Weingut Zelt, Laumersheim


3
WÜRTTEMBERG:  Impulsiv frisch

Rosé Gutswein trocken, 2021 Weingut Knauß, Weinstadt im Remstal (Bio)

Im Sommer 2020 dazugekommen – und von 0 auf Platz 1 in unsere Rosé-Hitparade eingestiegen! Wunderschön lachsfarben; impulsive Aromen frischer Süßkirschen und Himbeeren mit einem Hauch von Orangen. Am Gaumen klare, feine Griffigkeit mit sympathisch weicher Textur. Und die unaufdringliche Säurefrische macht Lust auf den nächsten Schluck.
Ein exzellenter Begleiter zum Spargel (wie alle unsere Rosés, natürlich!) und zu jeder Grillparty. Aus Spätburgunder, Lemberger, Zweigelt und Merlot gekeltert. Ob klassische Guts- und Ortsweine, von der Basis bis zum Lagenwein hat uns Knauß überall überzeugt!

Rosé Gutswein trocken, 2021 Weingut Knauß, Weinstadt im Remstal

4 TOSKANA: NEU im Sortiment

Rosato Toscano IGT „Floreale“, 2021 Castello Vicchiomaggio, Greve in Chianti (Italien)

Aus 100% Sangiovese. Ein leuchtender Rosé mit lachsfarbenen Reflexen und exzellenter Lebhaftigkeit und Klarheit am Gaumen. In der Nase Spuren von duftend frischen Früchten wie Kirschen und Erdbeeren. Alle Aromen sind lang anhaltend und ausgeglichen. Klassisch trocken, doch mit herzhafter Frucht. Seit 20 Jahren beziehen wir von John und Paola Matta außerordentliche Weine in verlässlich höchster Qualität. Übrigens von einem der schönsten historischen Landsitze in der Toskana.

Rosato Toscano IGT „Floreale“, 2021 Castello Vicchiomaggio, Greve in Chianti (Italien)

5 KAMPTAL: Rosé mit Griff

Rosé Gutswein „Cistercien“ trocken, 2021 Schloss Gobelsburg, Gobelsburg (Österreich)

Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir aus den „Cool-Climate“-Lagen von Gobelsburg und Langenlois werden sanft gepresst, um den feinfruchtigen Charakter und die schlanke Eleganz in dieser Cuvée zu betonen. Schon in der Nase überrascht ein vielschichtiges Fruchtspiel mit etwas Limette, Wacholder, Kirsche und Zitrus. Und am Gaumen wirkt der Wein frisch, kompakt, blitzsauber durch seinen mineralischen Grip, ist obendrein saftig und sehr wertig.
Knackiger Rosé von einem der großen Veltliner-Spezialisten Österreichs, von dem wir unter anderem vier Spitzen-Veltliner im Programm führen.

Rosé Gutswein „Cistercien“ trocken, 2021 Schloss Gobelsburg, Gobelsburg (Österreich)

 

6 LOIRE /1: NEU im Sortiment

Touraine Rosé AC, 2021 Domaine des Corbillières, Oisly (Frankreich)

Fast schon ein Wunder, mit welchem Finessenreichtum dieser Loire-Rosé bis zum Finale aufwartet. In Oisly haben die besten Parzellen einen hohen Anteil an Feuerstein (Quarz) wie im benachbarten Sancerre. So ist die erfrischende Säure lebhaft, die Fuchtigkeit zart duftend, am Gaumen schön ausgewogen und saftig (Beeren, reife Kirschen, Rosen, Kräuter). Aus Pinot Noir und Cabernet Franc. Großartig! Ein würziger, leicht pfeffriger Rosé, toll zur Sommerküche.

Touraine Rosé AC, 2021 Domaine des Corbillières, Oisly (Frankreich)

 

 

UNSERE WEIN-EMPFEHLUNGEN: Weiß

1 BADEN: Aromenfülle, undendlich

Burkheimer Grauburgunder Ortswein trocken, 2020 VDP-Weingut Bercher, Burkheim

Herrlicher Grauburgunder, im großen Holzfass ausgebaut – eine Spezialität des Kaiserstuhls und von einer Winzerfamilie mit 300-jähriger Tradition. Hell goldgelber Wein, der nach Haselnuss, Birne und Quitte duftet. Dazu leichte Röstaromen in Verbindung mit einer dezenten Note getrockneter Kräuter am Gaumen. Im Abgang etwas Zitrus mit sogar leichter Salzigkeit. Das ist allerbestes Kaiserstuhl-Terroir, schier unendlich zum Nachschmecken …

Burkheimer Grauburgunder Ortswein trocken, 2020 VDP-Weingut Bercher, Burkheim

2 LOIRE /2: Ausdrucksstarke Frische

Vouvray Tuffo AC „Pinon Damien“, 2020 Domaine de la Poultière, Vernou-sur-Brenne

Mitten im Weinbaugebiet Loire liegen die kleinen Parzellen der jungen Winzerin Ingrid Petrus verteilt über die besten Hänge der Appellation auf dem berühmten Tuffsteingrund rund um Vouvray. Ihr Chenin blanc ist schon jetzt auf Top-Niveau: ein raffiniertes Harmoniespiel von aromatischen, reifen Fruchtaromen und einer lebhaften Säure. Elegant, nie schwer, mit langem Abgang. Dekantieren und nicht zu kalt genießen!

Vouvray Tuffo AC „Pinon Damien“, 2020 Domaine de la Poultière, Vernou-sur-Brenne

3 PIEMONT: Großes Piemont-Handwerk

Gavi DOCG, 2021 Fratelli Serio & Battista Borgogno, Barolo (Italien)

Gavi ist einer der beliebtesten Weißweine in Italien und wird aus der Traubensorte Cortese gekeltert, die vor allem im Piemont – und bei Borgogno mitten im Barolo-Hotspot angebaut wird. Intensiv strohgelb, im Duft ausgeprägt fruchtig mit klaren Noten frischer Früchte und wilder Blumen. Im Geschmack trocken mit schöner runder Balance von Alkohol und Säure. Ganz fein gewobener Weißwein aus dem Haus der großen Piemont-Rotweine!

Gavi DOCG, 2021 Fratelli Serio & Battista Borgogno, Barolo (Italien)


UNSERE WEIN-EMPFEHLUNGEN: Rot

1 LOIRE /3: Überlegen elegant

Saumur AC, „Cuvée Murmure“, 2018 Domaine des Guyons, Le Puy-Notre-Dame (Frankreich)

Cabernet Franc, eine der besten Rotweinsorten der Welt, ist die rote Hauptrebsorte hier an der Loire: Die Beerenhäute sind dünner, die Weine daher heller, weniger tanninbetont. Dieser Wein ist herrlich fein, mit der typischer Schotenwürze ausgestattet, nicht wuchtig, dafür überlegen elegant und lang am Gaumen. Südlich von Angers werden die Weinberge naturnah bewirtschaftet. Die Weine vergären extrem langsam auf natürlichen Hefen, auch wird die Temperatur während der Gärung im Holzfass nicht mehr gesteuert.

Saumur AC, „Cuvée Murmure“, 2018 Domaine des Guyons, Le Puy-Notre-Dame (Frankreich)


2
 WÜRTTEMBERG: Gekonnt Merlot

Merlot Qualitätswein trocken, 2019 Weingut Dr. Baumann, Obersulm

Die bereits jung zugängliche Rebsorte Merlot ist abhängig von Terroir und gekonntem Ausbau. Tanja Baumann selektiert ihre Trauben aus besten Einzellagen, baut ihren Wein in Holzfässern unterschiedlicher Größe aus und lässt ihn 20 Monate auf der Feinhefe reifen. Dann zeigt er seine fülligen, beerigen Aromen, einen Hauch Minze, leichte Röstaromen, Schokolade. Am Gaumen ist der Wein trocken, zeigt schöne Fruchtsüße, fein eingebundene Tannine und das lange Finale eines großen Merlots.

Merlot Qualitätswein trocken, 2019 Weingut Dr. Baumann, Obersulm

 

3 RIBERA DEL DUERO: Ein Riese!

Tinto Gran Reserva Ribera del Duero DO, 2012 Bodegas Arroyo, Burgos (Spanien)

Santiago Arroyos Spitzenweine wurden mit unzähligen internationalen Auszeichnungen geehrt. Aus 100% Tempranillo, 36 Monate in Eichenfässern und mindestens 30 Monate in der Flasche gereift. Intensiv rot, Duft von schwarzen Früchten und reifem roten Balsamico, Tabak und etwas Zimt mit Vanille. Am Gaumen unglaublich weich und rund mit einer perfekten Balance aus feinsten Tanninen und dezenter Säure. Ein großer Wein mit ungeheurer Tiefe in perfekter Ausreifung: Jahrgang 2012!

Tinto Gran Reserva Ribera del Duero DO, 2012 Bodegas Arroyo, Burgos (Spanien)

 

 

UNSER HAUSPOST-REZEPT

Slow Food-Vorspeise von Sebastian Junge, Restaurant Wolfs Junge, Hamburg: Frische Pasta mit Spargel und gerösteten Sonnenblumenkernen

Zutaten: (für 4 Personen)
300 g Weizenmehl (550), 3 Eier, 150 g Sonnenblumenkerne, 4 Stangen weißer Spargel, 4 Stangen grüner Spargel, 1 Bund Petersilie, 150 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 EL Essig, 2 EL Butter

Zubereitung:
Mehl mit Eiern und etwas Salz mindestens 10 Min. zu einem Pastateig verkneten. Anschließend die Oberfläche des Teigs leicht mit Öl einreiben, feucht abdecken und mindestens 30 Min. ruhen lassen.
Sonnenblumenkerne bei 200°C ca. 8 Min. goldbraun rösten. Spargel schälen, den grünen nur etwas am unteren Ende. Weißen Spargel mit dem Spargelschäler in dünne Streifen schälen. Den grünen Spargel in dünne Scheiben oder Rauten schneiden. Petersilie kurz in kochendes Wasser geben, kalt abspülen, ausdrücken und mit Olivenöl pürieren. Mit der Hälfte der Sonnenblumenkerne, Salz, Pfeffer und Essig ein Pesto herstellen.
Den Pastateig in 4 Teile schneiden und ca. 1 mm dünn ausrollen. In gewünschte Form schneiden. Pasta für 2 Min. in Salzwasser kochen.
In der Zwischenzeit 5 EL Olivenöl und die Butter in eine vorgeheizte Pfanne geben. Wenn die Butter leicht schäumt allen Spargel dazugeben und 3-5 Min. dünsten, dann salzen, pfeffern, mit etwas Pastakochwasser ablöschen und beiseite stellen.
Pasta abgießen und mit dem Spargel gemeinsam vermengen, abschmecken und auf einem Teller anrichten. Mit gerösteten Sonnenblumenkernen und dem Pesto servieren.


Der Wein:
Langenlois Grüner Veltliner Ortswein trocken DAC, 2021, von Schloss Gobelsburg im österreichischen Kamptal.