Hauspost 06 / 2020

Hauspost 06 2020

 

Liebe Wein- Freundinnen und -Freunde

Biden oder Trump, die Aussicht auf einen Corona-Impfstoff und einen „harten Winter“. Der November läutet das Ende eines beispiellosen Jahres ein, als wolle er es in aller Deutlichkeit nochmals zusamenfassen: ein Leben zwischen Hoffnung und Bangen.
Der erneute Teil-Lockdown ist ein harter Schlag für unsere Kunden aus der Gastronomie, der indirekt auch uns betrifft. Wir hoffen, dass alle Maßnahmen schnell greifen, sodass wir gemeinsam wieder für das gastronomische Leben sorgen können, für das Tübingen und die Region zurecht so geschätzt werden.

Wir sind sicher, dass wir all das auch während der Adventszeit risikolos gewährleisten können. Sollten Sie sich sicherer fühlen, wenn Sie das Haus so selten wie möglich verlassen, werden wir Sie natürlich gerne beliefern: Einfach online bestellen, uns anrufen oder eine Mail senden.

Zu guter Letzt bedanken wir uns dafür, wie Sie uns gerade in diesen Zeiten Ihre Treue halten! Wir wünschen Ihnen ein glückliches Weihnachtsfest und einen gesunden, hoffnungsfrohen Start ins Jahr 2021!
Ihr Team von Wein-Bauer

NB: Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten rund um die Feiertage (siehe Titelbild)   



PRÄSENTE & PROBIERPAKETE

Bei uns im Laden warten auch dieses Jahr wieder viele attraktive Weihnachtspräsente auf Sie: klasse Ensembles rund um Wein & Genuss, mit denen Sie lieben Menschen eine Freude machen können. Einige davon sind auch auf wein-bauer.de zu sehen, doch unsere Variationsmöglichkeiten sind überdies so zahlreich, dass wir auch ganz individuell auf Ihre persönlichen Wünsche eingehen können.
Sie lernten bei uns bereits unsere Wein-Probierpakete kennen? Unsere Trostpflaster für die entfallene Hausmesse in diesem Jahr. Das Angebot für die drei ersten Ensembles ist abgelaufen – jetzt legten die Winzer Beurer, Nittnaus und Manincor mit je 2 Weinen nach und stellten ein klasse Biowein-Probierpaket zusammen, das wir wieder zu einem um 30% reduzierten Preis weitergeben: z.B. auch auf wein-bauer.de
Für dieses Probierpaket und (fast) alle unsere Präsente bieten wir Ihnen selbstverständlich den Versand innerhalb Deutschlands an. Sprechen Sie uns darauf an, bei uns vor Ort oder telefonisch, auf unserer Homepage oder unter service@wein-bauer.de

   

UNSERE FESTTAGSWEINE: Weiß

1 WAGRAM: Geschliffener Veltliner

Grüner Veltliner „Terrassen“, 2019 Josef Ehmoser, Großweikersdorf (Niederösterreich)

Josef Ehmosers Weinberge liegen 45 Kilometer westlich von Wien. Immer wieder weisen wir Sie auf seine Weine hin, weil sie so genau den Typus der Weine dieser Region verkörpern, geprägt von kalkhaltigen Lössböden, perfektem Klima: Dieser Grüne Veltliner zum Beispiel ist von pfeffriger Lebendigkeit, Frische und elegantem Schliff. Pikant-würzig mit hochfeiner Frucht, glasklar strukturiert. Spitze!Ehmoser produziert zertifiziert nachhaltig und ist Mitglied der Österreichischen Traditionsweingüter.

Ehmoser Grüner Veltliner

2 VENETO: Blumig, neu!

Costalago Bianco Trevenezie IGT, 2018 Cantina F.lli Zeni, Bardolino/Gardasee (Italien)

Die meist autochthonen Reben der Zenis stehen in fünf der besten DOC-Lagen um den Gardasee: Neu dazu haben wir ihren Bianco aufgenommen, gekeltert aus den Rebsorten Gargagnega und Chardonnay.
Die Maische blieb lange in Kontakt mit den Schalen, ausgebaut wurde in Edelstahl. Begeistert sind wir von der angenehm blumigen Nase (feine Noten exotischer und Zitrusfrüchte). Im Mund saftig, mineralreich und lang anhaltend im Abgang.

Costalago Bianco Zeni

3 RHEINGAU:  Neues Sauvignon-Zuhause

Sauvignon Blanc Rheingau trocken, 2019 Brueder Eser, Oestrich-Winkel

Für Reingauer Winzer steht traditionell der Rieslinganbau an erster Stelle. Was Christoph und Thomas Eser nicht abhält, auch andere Rebsorten auszubauen.
Die mineralische Kraft ihrer tiefgründigen Lössböden und die teils über 40 Jahre alten Reben bringen auch ihren Sauvignon herrlich zur Entfaltung: mit grünen Nuancen, die ganz gekonnt an frisches Gras und Heu erinnern. Oder mit exotischen Fruchtnoten, die saftig und mit feiner Fruchtsüße am Gaumen liegen. Kurz, mit allem, was einen guten Sauvignon ausmacht.

Sauvignon Brueder Eser

4 LANGUEDOC: Schön südfranzösisch

Vin de Pays d‘Oc Classic Blanc, 2019 Domaine La Madura, Saint-Chinian (Frankreich)

Cyril Bourgne, Winzer mit Karriere in Bordeaux (Lynch-Bages und Fieuzal) verwirklichte 1998 mit der Domaine La Madura den Traum von einem eigenen Weingut in seiner südfranzösischen Heimat: perfekt gelegene Terroirs für Grenache, Mourvèdre, Syrah, Carignan, Sauvignon Blanc und Picpoul Blanc.
Aus den beiden letztgenannten stammt diese wunderbare Cuvée mit ihrer reichen Aromenvielfalt: von Aprikose, weißem Pfirsich und Limette bis zu floralen Noten und Piniendüften. Und all das findet sich am Gaumen wieder als ein schön rundes und frisches Geschmackserlebnis!

La Madura Classic Blanc

5 VENETO (2): Intensiv fruchtig

Eretico Benaco Bresciano Bianco IGT, 2017 Citari, Desenzano del Garda/Gardasee (Italien)

Auch das Familienweingut Zeni baut seine Weine auf begehrten Gardasee-Lagen an. Die Trebbiano-Trauben für diesen Wein wachsen auf Südhanglage im milden Klima des südlichen Gardasees.
Eigentlich galt Trebbiano lange (nur) als Verschnittwein, der bis in die 1980er-Jahre sogar Chianti beigemengt wurde. Dass diese Sorte viel mehr kann, zeigt Zeni, der sie sieben Monate auf der Feinhefe lagert und ein elegantes Bukett gewinnt, intensiv und komplex, mit Noten von Zitrus, Pfirsich, Aprikose. Und der fruchtige Abgang bleibt lange am Gaumen.

 Eretico Bianco Citari

6 BADEN: Neu im Sortiment

Schlatter Maltesergarten Weißer Burgunder „SW“ trocken, 2018/19. Martin Waßmer, Bad Krotzingen

An Martin Waßmer bewundern wir seit Langem nicht nur die Kunst, alle Burgundersorten großartig auszubauen, sondern auch, wie er dieses Niveau Jahr für Jahr hält: immer top!
In die Reihe unserer Waßmer-Weine gehört jetzt auch dieser Weißburgunder-Selektionswein: Sattgelbe Farbe, Duft reifer Birnen, saftiger Äpfel und leicht mineralische Anklänge. Wieder ein überaus eleganter Wein mit überzeugender Länge und satt cremigem
Schmelz im Abgang.

Schlatter Maltesergarten Weißburgunder Martin Waßmer

7 MOSEL: Spitzenriesling

Brauneberger -J- Riesling trocken, 2019 Weingut Fritz Haag, Dusemunder Hof, Brauneberg

Die Trauben dieses VDP-Ortsweins stammen aus den Brauneberger Spitzenlagen Juffer und Juffer Sonnenuhr. Mit ihrer einfruchtigen Mineralik und zarten Schieferwürze sind sie mustergültig für Weine dieser berühmten Rieslingregion: strukturreich, frisch, mineralisch und trocken. Typisch sind auch Präzision, Körper und Würze. Saftige Zitrusfrucht und weiße Mandelblüte runden den Schieferton ab und steigern noch den Ausdruck. Haags Rieslinge gehören zur Weltklasse, sind oft leider nur kontingentiert erhältich.

Brauneberger Riesling Haag | PouillyFuisse Thibert

8 Burgund (1): Chardonnay-Erlebnis!

Pouilly Fuissé AOC, 2017 Domaine Thibert, Fuissé/Mâconnais (Frankreich)

Die Weine der Familie Thibert zählen für uns zu den besten weißen Burgundern, die man – zu diesen Preisen! – überhaupt bekommen kann. Die Chardonnay-Trauben für diesen klassischen Pouilly stammen von 30-40 Jahre alten Rebstöcken und werden komplett von Hand gelesen. Weißer Pfirsich, eine schöne Mineralität und leichte Gewürznoten bilden die Basis dieses sehr gut strukturierten Chardonnays, der noch dazu mit einer gelungenen Kombination aus Fülle und Frische überrascht. Ein lang anhaltendes Finale komplettiert diesen Weißwein von ganz großer Klasse.

Übrigens: Ab Jahrgang 2020 wird es von Pouilly Fuissé erstmals Premier Cru-Weine geben. Die neue Klassifikation ist bersits festgelegt und betrifft etwa 25% der rund 800 ha großen Appellation.

 

UNSERE FESTTAGSWEINE: Rot

1 RHÔNE: Neu im Sortiment! / BIO

Côtes du Rhône Rouge AOP, 2019 Domaine des Pasquiers (Frankreich)

Die Domaine des Pasquiers ist unsere Entdeckung der WineParis 2020 und eine der wenigen Neu-Listungen in diesem außergewöhnlichen Jahr.
Etwa zehn Kilometer östlich von Orange wachsen die Reben für diesen Côtes du Rhône. Der sandige Boden sorgt hier für Frische und optimale Reife der Trauben und der geringe Ertrag für die Konzentration der Aromen von roten Früchten, Lakritz und Pfeffer. Aus 75% Grenache, 25% Syrah. Toller Südfranzose!

Cotes du Rhone Pasquiers

2 WÜRTTEMBERG: Umwerfend gut!

Lemberger Gutswein trocken, 2017 Weingut Knauß, Weinstadt

Im kleinen Remstal sammelt sich eine große Zahl der besten Württemberger Winzer. Das Weingut von Andi Knauß haben wir erst seit diesem Jahr im Programm: Riesling, Sauvignon, Trollinger oder Lemberger – alle haben uns überzeugt! Und was Knauß mit dieser Paraderebsorte der Schwaben macht, ist umwerfend: Frische Kirsch- und Brombeernoten, dezente Gewürze und viel Frucht. Am Gaumen gehalten durch präsente Tannine mit feinem Säurerückgrat. Ein noch jugendlicher Lemberger, doch mit gutem Trinkfluss!

Lemberger Knauß

3 ABRUZZEN: Der Elegante

Il Grande Montepulciano d‘Abruzzo DOC, 2017 Fosso Corno, Roseto degli Abruzzi (Italien)

Der Montepulciano d‘Abruzzo aus der Rebsorte Montepulciano gilt als „populär“, was, wie in diesem Fall, nicht abwertend gemeint sein kann: Denn dieses relativ junge Weingut baut ihn geschickt zu einem samtigen, runden Wein aus: Im Dezember wird er ein zweites Mal auf getrockneten Montepulciano-Trauben vergoren und anschließend ein Jahr in 500-Liter Eichenfässern ausgebaut, was ihm starke Struktur und große Eleganz verleiht. Sein reiches Bukett ist weich, duftend (Pflaumen und Lakritze). Großartig.

Il Grande Fosso Corno | Mediterra Fosso Corno

4 TOSKANA: Die Supertuscan-Heimat

Mediterra Rosso Toscano IGT, 2018 Poggio al Tesoro, Castagneto Carducci (Italien)

Weingut mit Lagen im berühmten Weinort Bolgheri! Aus Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon gekeltert. Aromen voller wilder Kräuter mit Bitterschokolade und dunklen Beeren. Am Gaumen saftige, zugängliche Struktur und feinfruchtige Eleganz. Die Beerenfrucht bleibt mit ganzer Fülle lange am Gaumen. Die Tannine sind präsent, doch nicht hart.

Übrigens: Der kometenhafte Aufstieg von Bolgheri begann mit dem legendären Rotwein Sassicaia (volle 100 Parker-Punkte!), als Marchese Incisa della Rocchetta 1968 ein aus Cabernet produzierten Wein nach Vorbild großer Bordeaux-Weine auf den Markt brachte. Seit den 1980ern wurde Bolgheri an der toskanischen Küste zum Inbegriff großer italienischer Weine (aus französischen Rebsorten!) wie Ornellaia, Sassicaia, Guado al Tasso … 

5 WÜRTTEMBERG (2): Intensiv

Cuvée Cabernet trocken, 2016 Weingut Dr. Baumann, Obersulm

Für ihre Cuvée selektiert Tanja Baumann verschiedene Cabernet-Sorten aus ihren Einzellagen und baut sie in Tonneaus und großen Holzfässern etwa 22 Monate auf der Feinhefe aus. Ein Prachtstück! Feines Kirsch- und Cassisaroma in der Nase, ein gut strukturierter, eleganter Körper und eine volle Beerenfrucht, die lange und intensiv am Gaumen liegt.

Cuvee Cabernet Dr Baumann

6 BORDEAUX: So ist Bordeaux

Lussac Saint-Emilion AC, 2016 Croix du Rival, Lussac-Saint-Emilion (Frankreich)

Optimal reife Trauben von 25 Jahre alten Reben ergaben einen überaus charmanten Wein mit feinen Kirscharomen in der Nase. Wie für alle guten Rotweine dieser berühmten Appellation gilt auch hier, dass Säure und Frucht hervorragend ausbalaciert sind.
Dann liegt ein Bordeaux samtig am Gaumen und kombiniert dazu spielend eine edle Würze und eine tiefe, rote Frucht, die beide seidenweich in die Tannine eingepackt sind. Bereits ein Klassiker in unserem Bordeaux-Sortiment!
Übrigens unter maßgeblicher Beteiligung von Stephan Graf Neipperg entstanden, dem Besitzer von (unter anderen) Château Canon La Gaffelière in Saint-Emilion.

Croix du Rival 2016

 

7 RIBERA DEL DUERO: Riesig!

Tinto Gran Reserva Ribera del Duero DOC, 2012 Bodegas Arroyo, Burgos (Nordspanien)

Santiago Arroyos Spitzenweine wurden mit schier unzähligen internationalen Auszeichnungen geehrt. Auf diesen hier könnte gar manch Großer unter den Franzosen neidisch werden:
Aus 100% Tempranillo, 36 Monate in Eichenfässern und mindestens 30 Monate in der Flasche gereift. Intensiv rot, duftet nach schwarzen Früchten, Tabak, etwas Zimt und Vanille. Am Gaumen unglaublich weich und rund mit einer perfekten Balance aus feinstem Tannin und dezenter Säure. Ein großer Wein mit ungeheurer Tiefe und perfekter Ausreifung! 

8 BURGUND: Körperbetont

Maranges Vieilles Vignes AC, 2018 Domaine Bachey-Legros, Santenay (Frankreich)

Die Domaine Bachey-Legros bewirtschaftet rund 16 ha Rebfläche in den Spitzenlagen Santenay, Maranges und Chassagne-Montrachet im südlichen Teil der Côte de Beaune. In der Nase freundliche Burgundernoten: etwas Erdbeere, unterlegt mit feinen Gewürznoten mit Nelken- und Vanillearomen. Am Gaumen zupackend voll, mit präsenten Tanninen, die in dieser saftig-vollmundigen Umgebung gut aufgehoben wirken und sich durch weitere Reife noch mehr abrunden werden. Ein Pinot Noir mit fast erdrückender Präsenz und mit noch ausgezeichneter Zukunft!

Arroyo Gran Reserva | Maranges Bachey Legros

 

UNSER FESTTAGS-REZEPT

Letztes Jahr kam unser Hirschrücken-Rezept so gut an, dass wir es diesmal kräftig, deftig variieren:
Hirschrücken mit Maronenkruste an Rahmwirsing

Zutaten & Zubereitung: (für 4 Personen)

MARONEN: 150 g Butter, 1 TL Salz, 3 Eidotter, 1 Prise Zucker, etwas Pfeffer, 70 g geröstete Brotwürfel, 10 g gehackte Petersilie, 20 g Semmelbrösel, 100 g gehackte Maronen (gekocht):
Butter, Salz, Eigelb, Zucker und Pfeffer in einer Küchenmaschine ca. 7 Min. aufschlagen. Restliche Zutaten vorsichtig unterheben, im Backpapier zu einer Rolle formen und kaltstellen bis die Masse fest ist.

HIRSCHRÜCKEN: 750 g Hirschrücken, Salz, Pfeffer, Olivenöl:
Hirschrücken von Sehnen und Silberhaut befreien, salzen und pfeffern. In einer Pfanne kurz von allen Seiten anbraten. Die feste Maronenmasse in Scheiben (1cm) schneiden und auf dem Hirschrücken verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 120 °C auf ein Gitter legen und je nach Dicke 15 - 20 Min. garen. Den Hirschrücken aus dem Ofen nehmen und an einer warmen Stelle platzieren. Den Ofen auf 160 °C aufheizen und den Hirschrücken nochmal ca. 5 Min. fertig garen (54 °C Kerntemperatur).

RAHMWIRSING: 800g Wirsing, 1 Schalotte, 20g Butter, 200 ml Sahne (10%), Salz, Pfeffer, Muskat: Den Wirsing waschen, in feine Streifen schneiden und blanchieren. Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und in Butter ohne Farbe anschwitzen. Den blanchierten Wirsing zugeben, mit Sahne aufgießen und mit den Gewürzen abschmecken.


Der Wein:
Hierzu müssen Sie unbedingt einen Bolgheri-Wein probieren:
Il Seggio, 2017, von Poggio al Tesoro, die knackig italienische Bordeauxwein-Cuvée!