Veranstaltungen


ZEIT FÜR WINZER:
Alexander Laible

Am Samstag, den 05.11. von 11:30 - 15:30 Uhr, begrüßen wir Alexander Laible aus Durbach bei uns.

Von Alexander Laible haben wir ja beinahe schon traditionell eine reiche Palette seiner herausragenden badischen Weine aus Durbach im Programm. Freuen Sie sich zum Beispiel auf seine ausgezeichneten Burgundersorten, sowie klasse Rieslinge. Unbedingt vormerken und dann einfach vorbeikommen.

 

Große Hausmesse Freitag, 11.11. von 15 bis 20 Uhr, und Samstag 12.11. von 11 bis 16 Uhr

Ganz großer Bahnhof herrscht traditionell im November bei uns im Haus, wenn unsere Winzer sich zur Großen Hausmesse bei uns treffen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Zeit sollten Sie allerdings mitbringen: In diesem Jahr erwarten wir Winzer aus Italien mit dem Weingut Endrizzi (Toskana & Trentino) und Alois Lageder (Südtirol). Aus Frankreich die Domaine de Poulvarel (Costières de Nîmes), aus Württemberg Jürgen Ellwanger, Andi Knauß und Tanja Baumann sowie aus Baden das Weingut Martin Waßmer. Von der Mosel die Weingüter Immich-Batterieberg und Fritz Haag. Aus Spanien das Weingut Mas Goma und einige weitere – lassen Sie sich überraschen! Genauere Infos erhalten Sie rechtzeitig mit unserer nächsten Hauspost-Messeausgabe …

 

Vergangene Veranstaltungen:

 

ZEIT FÜR WINZER: Portugal

Am Freitag, den 23.9., von 15-18 Uhr, und Samstag, den 24.9., von 11-15.30 Uhr, begrüßen wir Filipa Dambacher-Baiona bei uns.

Kaum jemand sonst im deutschsprachigen Raum versteht es besser als Filipa, ihr umfangreiches Wissen um die Vielfalt des portugiesischen Weinbaus weiterzugeben. Seit etwa 25 Jahren macht sie es sich zur Aufgabe, die Weine ihres Landes auch hier bekannter zu machen. Warum sie mittlerweile auch hierzulande endlich ganz oben in die Sortimente aufgerückt sind, das kann Ihnen Filipa genau erklären. Dazu präsentiert sie Ihnen einen reichhaltigen Querschnitt an Weinen und Spezialitäten aus Portugal. Besonders angetan waren wir zum Beispiel von den Weinen der Quinta do Crasto aus dem Weinbaugebiet Douro. Doch noch einige weitere Neuentdeckungen aus dem facettenreichen portugiesischen Qualitätsweinbau warten auf Sie (siehe Weinregion Portugal). Die endgültige Auswahl treffen wir mit Filipa noch, unser Endergebnis stellen wir an zwei Tagen vor. Eines ist sicher: Es werden großartige Entdeckungen auf Sie warten. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch! 

 

VERANSTALTUNG: Champagner!

„Große Champagner“ – vorgestellt von Natalie Lumpp: am Freitag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr, bei uns im Haus.

„Menschen, die nicht genießen können, sind ungenießbar.“ Dieser Wahlspruch Natalie Lumpps erklärt, bei genauem Leseverständnis, was sie zu einer der beliebtesten Sommelièren Deutschlands macht: nämlich dass Genuss Grundlage all ihren Könnens ist, und folglich auch bester Weg, Wein rüber zu bringen. Genau das macht sie zur langjährigen Freundin unseres Hauses. Damit gibt sie auch den Rahmen für unseren Genuss-Abend vor:
Begleitet von einem exquisiten Menü wird Ihnen Natalie Lumpp, ausgezeichnete Expertin auch für Champagner, einige großartige darunter vorstellen. Sie wird uns zeigen, warum es sich bei Champagner immer lohnt, Genuss voll auszukosten – getreu einem weiteren Sprichwort, diesmal aus Frankreich: „Wenn wir lieben, dann kalkulieren wir nicht!“
So umfasst unsere Auswahl jeweils eine klassische und eine Prestige-Cuvée, das Spitzenprodukt jedes Champagnerhauses. Unsere Partnerbetriebe in der Champagne sind alle vier Familienbetriebe und weitgehend versorgungsautark – beides eine Seltenheit in der Champagne –, und verfügen zum Teil über exklusivste Spitzenlagen: Champagne Bollinger aus Ay, Champagne Drappier aus Urville, Champagne Louis Déhu aus Venteuil sowie Veuve Fourny & Fils aus Vertus. Wir sind sicher, das wird ein vergnüglicher und hochspannender Abend werden.

Anmeldung erforderlich.
Preis: € 135,– pro Person (inkl. Menü)

Da die Anzahl der Plätze für diese Veranstaltung begrenzt ist, vergeben wir sie in der Reihenfolge der Anmeldungen bei uns. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass eine Stornierung und Rückerstattung bereits bezahlter Teilnahmegebühren nur bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn berücksichtigt werden kann. Danach ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich. 



ZEIT FÜR WINZER: Top-Mosel!

Das Weingut Immich-Batterieberg haben wir Ihnen in der letzten Hauspost kurz vorgestellt, ein Weingut der Superlative: ihre Schiefer-Steillagen gehören zu den besten an der Mosel, alle extrem steil – der Namensgeber des Guts etwa, Batterieberg, wurde 1845 mittels Sprengbatterien zur Spitzenlage in die Felswände gesprengt und ist heute noch bestückt mit vielen alten, wurzelechten Reben. Der Betriebsleiter Gernot Kollmann und sein ganzes Team vom Batterieberg haben das Weingut in den vergangenen Jahren mit außerordentlichem Engagement in die Liga der besten Weingüter der Mosel geführt. Stefan Hübner, Vertriebschef vom Weingut Immich-Batterieberg, stellt Ihnen sein Weingut persönlich bei uns vor: am Freitag, 24. Juni, von 15 – 18 Uhr und Samstag, 25. Juni, von 11 – 15.30 Uhr.
Erleben Sie fantastische Rieslinge mit Schiefer-Charakter, fein geschliffener, anmutiger Frucht. Das müssen Sie erlebt haben! Wir freuen uns auf Sie …



Charitiykonzert Lions Club, Tübingen

… in Kooperation mit der Kreissparkasse Tübingen und mit unserer Mitwirkung, präsentieren das BenefizFrühjahrskonzert mit dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg (LPO). Am Mittwoch, 25. Mai, um 20 Uhr, im Sparkassen Carré Tübingen.
Das 35-köpfige Landespolizeiorchester unter Leitung von Dirigent Stefan R. Halder zählt zu einem der renommiertesten Berufsblasorchestern Deutschlands. Immer wieder engagieren sie sich für soziale Zwecke; das hohe professionelle Niveau und die musikalische Bandbreite von Klassik bis Unterhaltung machen dieses Orchester zu einem gefragten Gast bei Musikfestivals und in den Medien. Als besonderen Gastsolisten des Abends begrüßen wir Prof. Tomislav Baynov von der Hochschule für Musik in Trossingen. Für Essen und Trinken ist übrigens gesorgt!
Der Preis pro Person beträgt € 20,- (Jugendliche € 15,-). Einlass ist ab 19 Uhr bei freier Platzwahl.
Der Reinerlös kommt dem Tübinger Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes e.V. zugute. Der Förderverein unterstützt Kinder und Jugendliche mit Diabetes und deren Familien in vielfältiger Weise und ist dabei auf Ihre Spenden angewiesen.
Sparkassen Carré, Mühlbachäckerstraße 2, Tübingen
Tickets & Info:
www.ksktuebingen.de/veranstaltungen oder unter: Bürger- und Verkehrsverein Tübingen Tel. 07071 91360

 

 

ZEIT FÜR WINZER: Zeni

Federica Zeni zeigt bei uns Gardasee- und Veroneser Weine am Freitag, 6. Mai, von 15 – 18 Uhr
Ob der weiße Lugana, der Rosé Bardolino vom Gardasee oder ihre Roten von Ripasso bis Amarone aus der Gegend um Verona: Federica Zeni versteht es blendend, die Weine ihrer Familie für Sie in Szene zu setzen. Und das haben diese Weine schließlich verdient, die mit größter Sorgfalt und Leidenschaft erzeugt werden – außerdem stammen sie aus fünf der besten DOC-Lagen dieser Region!
Zenis sinnenfrohe Weine genießen und verkaufen wir in jedem Jahrgang mit wachsender Freude und vielen positiven Rückmeldungen von Ihnen. Sollten Sie manche Weine also kennen, ist das die Gelegenheit sie mit Federica neu zu probieren. Und falls nicht, kann dies der Beginn einer langen Freundschaft sein …

  

Wein & Menü außer Haus Japengo

Wine & Dine mit Federica Zeni: Das Japengo Menü und seine korrespondierenden Weine: Am Freitag, 6. Mai, um 19 Uhr im Restaurant Japengo
Federica Zeni, die mit ihren Geschwistern ihr Weingut in Bardolino am Gardasee leitet, wird Ihnen mit Wissen, Witz und Charme die Weine der Familie Zeni nahe bringen. Sie können sich auf einen kurzweiligen Abend mit köstlichem Menü, außergewöhnlichen Weinen und tollen Geschichten freuen – garantiert!
Neben ihren intensiv fruchtigen Weinen vom Gardasee stellt Sie auch ihre kräftigen, vollreifen Weine aus dem Gebiet um Verona vor. Dank all dieser Zutaten werden Sie einen unvergesslichen Abend erleben.
Preis pro Person: € 89,– (inkl. Menü, Aperitif und Weine) Anmeldungen bitte direkt im Restaurant Japengo
 


Wein & Menü außer Haus Hanami

Hanami Kirschblütenfest und das Kado-Ya im Pop-Up-Restaurant des Hotels Domizil in Tübingen
Das in Tübingen beliebte japanische Restaurant Kado-Ya ist zur Zeit im Hotel Domizil in Tübingen zu finden. Wie seit vielen Jahren schon, so feiern sie auch diesmal wieder das Hanami Kirschblütenfest mit Menü und kommentierter Weinbegleitung durch uns. In diesem Jahr am Freitag, 25. März, um 19 Uhr – eine wunderbare Veranstaltung, die Sie nicht versäumen sollten, denn der Chefkoch bereitet ein exklusives Hanami-Menü zu, für das wir eine vorzügliche Weinauswahl anpassen; die japanische Küche ist hervorragend mit guten Weinen kombinierbar. Und sie zählt weltweit zu den vielfältigsten und gesündesten. Wenn Sie einen Abend mit abwechslungsreichen, intensiven Geschmackseindrücken erleben möchten, sind Sie hier genau richtig. Anmelden können Sie sich direkt im Restaurant: Kado-Ya x Domizil
Wöhrdstraße 5-9, Tübingen. Telefon: 07071/139-0 (ab 16.30 Uhr). Preis pro Person: € 79,– (inkl. Menü & Weine)

ZEIT FÜR WINZER: Knauß & Zelt

Unsere „Neuen“ aus Württemberg und der Pfalz:
Winzer aus Überzeugung und Leidenschaft Lotte Iglhaut vom Weingut Zelt in der Pfalz und Andi Knauß vom Weingut Knauß aus Württemberg: live bei uns am Freitag, 1. April, von 15.30 – 19.30 Uhr
Familie Knauß‘ Rebenanlagen sind bis zu 60 Jahre alt und stehen auf besten Lagen in einem der ohnehin verwöhntesten Anbaugebiete Württembergs. Viele ihrer authentischen, markanten und ausdrucksstarken Weine haben Lagerpotenziale von bis zu 15 Jahren. Seit 2018 ist dieses junge Weingut (in zweiter Generation) als Bio-Betrieb zertifiziert.
Auch die Pfalz ist eine vom Wetter begünstigte Region, das schmeckt man auch beim Weingut Zelt: Frische und Frucht dominieren bereits bei den Basisweinen. Und so wie Knauß versuchen auch sie bei den Lagenweinen das Terroir des einzelnen Weinbergs authentisch in die Flasche zu bringen. Lassen Sie sich inspirieren und erleben Sie handwerkliche, tolle Weine verschiedener Rebsorten aus zwei großartigen Weinregionen in Süddeutschland.